Radstreifen in der Lübecker Straße ist endlich da!

Die Fertigstellung von beidseitig 500 Meter Radstreifen in der Lübecker Straße in Schwerin kommentiert die bündnisgrüne Fraktion der Schweriner Stadtvertretung. 
 

Arndt Müller (stellvertretender Fraktionsvorsitzender):

„Nach Jahren der Diskussionen, nach Verkehrsgutachten, Verkehrszählungen, nach Beschlüssen der Stadtvertretung gegen und letztendlich für den Radstreifen, sind wir nun sehr froh, dass unser Anliegen in die Tat umgesetzt wurde. Künftig muss die Einrichtung von 500 Meter Radstreifen aber deutlich schneller gehen! Anderenfalls wird es schwer, Schwerin bis 2035 zu einer klimaneutralen Stadt zu entwickeln.

Der Radstreifen in der Lübecker Straße verbessert die Bedingungen für einen sicheren Radverkehr in unserer Stadt. Anwohner aus Friedrichsthal, die täglich mit dem Rad in die Stadt pendeln, sagen uns: Es ist nun so viel angenehmer und sicherer auf dieser Strecke. Das bestärkt uns, diesen Weg weiterzugehen.

Denn in puncto Radverkehr gibt es in Schwerin noch viel zu tun. Das zeigt das Engagement des Schweriner Radentscheid und das jüngste Fahrradforum im Demmlersaal. Wir bleiben dran!“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel