Grüne: Unterstützung für Zukunftszentrum Deutsche Einheit nun auch aus dem Landtag

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der Stadtvertretung Schwerin begrüßt den gemeinsamen Antrag der Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen, CDU und FDP im Landtag Mecklenburg-Vorpommern, der die Landesregierung auffordert, eine Bewerbung um das Zukunftszentrum Deutsche Einheit aus Mecklenburg-Vorpommern zu unterstützen.

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Arndt Müller, kommentiert:
„Als meine Fraktion in der Stadtvertretung Schwerin den Antrag stellte, dass sich die Landeshauptstadt um diese wichtige Bundesinstitution bewerben möge, haben wir einen wichtigen Impuls gesetzt, der nun auch den Landtag erreicht. Wir waren überrascht, dass dieses wichtige Thema bisher von der Landesregierung überhaupt nicht wahrgenommen wurde.

Die Errichtung eines ´Zukunftszentrums Deutsche Einheit und europäische Transformation´ ist für unser Bundesland und speziell für unsere Stadt eine große Chance. Sie sollte mit einem parteiübergreifenden Bündnis genutzt werden. Deshalb würden wir es sehr begrüßen, wenn der aktuelle Antrag an den Landtag von allen demokratischen Fraktionen, also auch von den Regierungsfraktionen, unterstützt werden würde. Wir sind sicher: Nur mit einem solchen Signal der Geschlossenheit finden wir bei der Bundesregierung für unser gemeinsames Anliegen auch tatsächlich Gehör.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel