Waffenfund nicht unterschätzen!

Mit Beunruhigung hat die Stadtfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen die Waffen- und Sprengstoff-Funde in einer Schweriner Kleingartensiedlung zur Kenntnis genommen.

Dazu Regina Dorfmann, Fraktionsvorsitzende:

„Ein Waffenfund an sich bietet schon Anlass zu Besorgnis. Dass dieser Fund allerdings begleitet war von der Entdeckung verfassungsfeindlicher Symbole, entsetzt uns sehr. Nun gilt es, dieses Vorkommnis gründlich zu beleuchten und aufzuklären. Zu oft wird in unserem Land bei verfassungsfeindlichen Delikten von Einzeltätern ausgegangen, dabei wissen wir alle, dass die Szene gut vernetzt ist. Wir erwarten von den zuständigen Organen eine gründliche Bearbeitung und Transparenz bei der Mitteilung der Ergebnisse der Untersuchungen. Wir sind stolz auf unser weltoffenes Schwerin und das muss sich auch in einem solchen Fall beweisen.“  

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel